Projekte zur Krautheimer Krippe – Auftakt

Auftakt

100 Jahre Krautheimer Krippe. Dieses Jubiläum nahmen wir zum Anlass für neue Projekte in unserem Haus. Die Dauerausstellung in der Krautheimer Krippe in der Maistraße 18 wurde erweitert und ein museumspädagogisches Projekt mit dem Helene-Lange-Gymnasium Fürth angegangen. Schülerinnen und Schüler der 10. und 12. Jahrgangsstufe tauchten anhand von Quellen und Dokumenten in die Familiengeschichte der Krautheimers und in die der Stiftung Krautheimer Krippe ein und erarbeiteten daraus ein dramaturgisches Programm und eine Stadtführung zum Thema „Jüdische Stifter und Stiftungen in Fürth“. Zur Seite standen ihnen dabei ihre Lehrerinnen und Lehrer Caroline Pauchet, Philipp Wilhelm, Sabine Zengler (HLG) und Museumspädagoginnen unseres Hauses.

Das Projekt wurde im Rahmen einer Festveranstaltung präsentiert: Eine szenische Darbietung von Familienhistorie und Geschichte der Krautheimer Krippe bildete zusammen mit einer Führung durch die ehemaligen Räumlichkeiten der Säuglingskrippe und musikalischen Einlagen ein abwechslungsreiches und informatives Programm. Einen Einblick in das Projekt bietet die nebenstehende Präsentation.

Noch einmal: Danke an alle Beteiligten des Helene-Lange-Gymnasiums für dieses wirklich gelungene „Schule & Museum“–Projekt! Besonderen Dank auch an Jonas Luber für die Bereitstellung der digitalen Präsentation.
Katrin Thürnagel, JMF